Sie sind hier: Erinnerungen / Fahrtenberichte / Großfahrt Finnland 2008
22.10.2020 : 8:11

BdP Bundesfahrt Suomi 2008

Ein kleiner erster Bericht...

 

Ich muss sagen, dass ich die Fahrt echt klasse und unvergesslich fand! Die Leute waren klasse und auch die Stimmung, wenn auch sicher mit vereinzelten Tiefpunkten – aber die gehören ja auch immer dazu, oder? - war echt super!!

 

Zuerst die Anfahrt, die zwar lange aber dennoch recht kurzweilig war, durch zahlreiche Filme im Bus und ner Menge Action auf der Fähre!

 

In Finnland dann auf der Fahrt schleppten wir uns anfangs noch unter der ungewohnten Last der schweren Rucksäcke träge dahin, während uns sie Sonne wechselweise aufs Hirn knallte oder uns ein kühler Wind um die Ohren sauste... aber trotz aufreibenden Wetters ließen wir uns nicht unterkriegen, da doch immerhin das Essen immer recht zügig auf dem Tisch stand, dank der beiden hochleistungs Benzinkocher, und uns kräftigend sättigte!^^

Je länger wir unterwegs waren, desto besser lernte sich die Truppe kennen und schmolz zu einem mächtigen Kraftpacket zusammen, dass immer mehr spielerisch die Märsche meisterte, wenn auch das Gewicht, dass durch die Verpflegung noch auf die Spitze trieb, nicht unbedingt abnahm!

Auch so Probleme, wie Verletzungen, Ermattung oder Zeitdruck, sowie andere Vorkommnisse lösten wir mit gewohnter Leichtigkeit und Alltäglichkeit, wie es nur ein eingespieltes Team schafft!=)

Wir sahen das Land sowohl in seiner großartigen und vielfältigen Schönheit, als auch in seinen Fängen der Naturgewallten, die uns das eine oder andere Mal sehr zusetzten, wir uns aber auch wieder durch verdiente Kuren, wie Sauna oder heiße Duschen erholten! Klar gab es auch Opfer zu beklagen, wie den einen oder anderen Löffel, aber diese nahmen wir zäh, wie wir mehr und mehr wurden hin, mit der Hoffnung nicht noch mehr Opfer beklagen zu müssen...

 

Endlich am Basislager, wo wir uns hin durchkämpfen mussten, mit verspäteten Fahruntersätzen, vorbei an bürokratischen Monstern, die uns mit ihren Regeln schon im Vorraus zu bestrafen drohten und nach dem harten Kampf um den besseren Lagerplatz, wo es aber zum Glück nicht zu Toten, nur zur Unterteilung in höhere und untere Klassen kam, gab es dann endlich wieder etwas zu essen...^^

Ich glaube aber, dass das Programm der letzten Woche allen Spaß gemacht hat, sowohl den Sipplingen, als auch den R/R's, die sich im eigen Ermessen daran beteiligen durften...=)

 

Nach der letzten Probe, der sich die Gruppe stellen musste und zeitweise in kleine Haufen zersplittert wurde, dann aber doch wieder zusammen fand, wenn auch unter anfangs Katastrophen ähnlichen Zuständen, konnte die Truppe mit nur einem Verletzten und keinem sonstigen Verlust eine recht gute Bilanz ziehen und sich beruhigt und vollzählig auf den Rückweg machen!=)

 

Noch eine kleine Bilanz: ich schaue nun zurück, auf diese fantastische Großfahrt, von der ich nicht nur Erinnerungen behalten habe, sondern die mir auch für mein weiteres Leben einiges gelehrt und Erkenntnisse über mich, über die Gruppe und den Stamm mitgegeben hat! Natürlich nur positive! Mit diesem kleinen Bericht, den vor allem die Eltern nicht zu ernst nehmen sollen will ich mich bei allen bedanken, die dabei waren! Ich denke, dass auf jeden Fall der eine oder andere schmunzeln muss, wenn er den Bericht ließt und wieder einige Erinnerungen geweckt werden!=)

 

Ansonsten ist noch zu sagen, dass Pegasus wie immer einzigartig war und ist und einige Preise eingeheimst hat, wenn wir auch nicht alle bekommen haben, die wir eigentlich verdient hätten...^^ Und wir haben natürlich auch wieder Highcores aufgestellt, wie gewohnt halt...=)

 

Liebe Grüße, Joschko